Die Partnerstadt von Siegburg: Selcuk Ephesus & alles Wissenswerte darüber!

Inhaltsverzeichnis

In unserem heutigen Blogbeitrag thematisieren wir das spannende Thema: Städtepartnerschaften. Diese Partnerschaften ermöglichen einen breitgefächerten Austausch, insbesondere in den Bereichen Kultur, Bildung, Wirtschaft, Wissenschaft und Sport. Solche Partnerschaften sind ein öffentlichkeitswirksames und effektives Instrument, um Menschen aus verschiedenen Ländern zusammenzuführen.

Welche spannende Städtepartnerschaft Siegburg hat, erfährst du hier! Los geht’s:

Partnerstadt Siegburg: Selcuk in Izmir

Die faszinierende Partnerschaft zwischen Siegburg und Selcuk führt uns auf eine Reise durch die Geschichte und Kultur. Selcuk ist eine malerische Stadt in der Türkei und liegt unmittelbar in der Nähe von Ephesus, einer antiken Metropole mit historischer Bedeutung. Die Partnerschaft zwischen Siegburg und Selcuk in der Türkei ist ein Beispiel für den kulturellen Austausch und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Städten unterschiedlicher Kontinente. Seit der Gründung hat diese Partnerschaft zahlreiche kulturelle, wirtschaftliche und soziale Austauschprogramme gefördert. Beide Städte organisieren kulturelle Veranstaltungen, Austauschprogramme für Schüler und Studenten sowie Kunstausstellungen und Konzerte. Darüber hinaus fördert die Partnerschaft auch den wirtschaftlichen Austausch. Unternehmen aus Siegburg und Selcuk haben die Möglichkeit, Geschäftskontakte zu knüpfen und Handelsbeziehungen aufzubauen.

Geschichte der Partnerschaft zwischen Siegburg und Selcuk in Izmir

Eine Schulpartnerschaft zwischen dem Siegburger Anno-Gymnasium und der Schule Selcuk Lisesi veranlassten einen Antrag zur Vertiefung dieser Verbindung. Die Lösung: eine Städtepartnerschaft. Der Deutsch-Türkische Freundschaftsverein unterstützte dieses Vorhaben und äußerte ebenfalls den Wunsch einer freundschaftlichen Beziehung. Im Mai 1993 sprach der Partnerschaftsausschuss der Stadt Siegburg die Empfehlung aus. Einige Monate später, im September, wurde die Gründung der Partnerschaft zwischen den Städten Selcuk und Siegburg auf türkischem Boden besiegelt und im Jahr 1994 auf dem Siegburger Marktplatz auf deutschem Boden.

Selcuk in Izmir für die Sehenswürdigkeit der antiken Stadt Ephesos bekannt

Einige Kilometer von Selcuk entfernt befinden sich Reste der ehemaligen antiken Stadt Ephesos, einst der reichste Stadt Kleinasiens. Der damalige Hafen war das Tor zu den Reichtümern Anatoliens und Persiens. Ephesos war vor allem als Zentrum der Artemisverehrung bekannt und die Artemision (ein riesiger Artemistempel) wurde zu den sieben Weltwundern gezählt. Mittlerweile sind durch Ausgrabungen zwischen 1866 und 1922 in Ephesos neue Funde gefunden worden. Das Grabungsgelände ist mittlerweile eine der Hauptattraktionen in Ephesus.

Welche Sehenswürdigkeiten noch zu finden sind, erfährst du im nächsten Abschnitt.

Ephesus ist einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Izmir

1 Antikes Theater Ephesos:
Neben dem Grabungsgelände, welches Teile der Artemision, dem Artemistempel, offenbart, ist ein Höhepunkt auch das große Theater. Das Theater bietet für 24.000 Zuschauer Platz und geht auf die Zeit Lysimachos, Sohn des Agathokeles, zurück. Das heutige Aussehen geht auf den Umbau unter den römischen Kaisern Claudius und Trajan zurück. Das griechische Theater gehört zu den größten Theaterbauten der Antike. Durch den Umbau der römischen Kaiser fungierte das Theater nicht nur als Bühnenhaus, sondern auch für Gladiatorenkämpfe mit Tieren.

2 Celsius-Bibliothek:
Am Ende der Marmorstraße ist eine vollständige Rekonstruktion der Celsius-Bibliothek. Ihre Überreste wurden 1903 bei Ausgrabungen entdeckt. Die Celsius-Bibliothek entstand in einem Zeitraum, als es im Römischen Reich zahlreiche öffentliche Bibliotheken gab. Diese wurden oftmals von einflussreichen Personen gestiftet und diente auch als Denkmal für Iulius Celsus. Eine der Gänge führt zu einer kleinen Krypta, die als Grabkammer des Celsus dient.

3 Siebenschläferhöhle von Ephesos:
Die Siebenschläferhöhle ist ein Komplex aus einer Nekropole und einer Kirche. Laut einer Legende diente die Höhle als Schutzraum für die Sieben Schläfer von Ephesos, die dort 200 Jahre schliefen, um der Christenverfolgung unter dem römischen Kaiser Decius zu entgehen. Dort sind Deckenverzierungen, Malereireste, Sarkophage, Mausoleen, ein Kirchenraum und Katakomben sowie eine Grablege zu finden.

4 Johanneskirche:
Die Johanneskirche gehörte zu den größten Sakralbauten des Byzantinischen Reichs. Nachdem das Christentum im späten 4. Jahrhundert eine Staatsreligion geworden war, wurde über dem Grab des Apostels Johannes eine Kirche errichtet. Für den Bau wurden die Steine des zerstörten Artemistempels genutzt.

Izmir Sehenswürdigkeiten: Haus der Mutter Maria in Selcuk

Neben den bereits besonderen Sehenswürdigkeiten gibt es das Haus der Mutter Maria, die interreligiöse Pilgerstätte ist. Das Marienheiligtum liegt 7 km südlich der Stadt Selcuk. Das Gelände bietet einen Blick auf das Ägäische Meer. Laut Überlieferungen soll der Apostel Johannes mit Maria nach Ephesos gezogen sein und in einem Haus mit Blick auf das Meer gewohnt haben. In einer Schrift der Anna Katharina Emmerick soll überliefert worden sein, dass das Grab der Maria dort befinden soll. Somit wurde bei den Geistlichen der Wunsch erweckt, dieses Grab zu finden. Der Pariser Priester Julien Gouyet begab sich auf diese Reise und lokalisierte das spätere Marienhaus. 1892 wurde die Annahme, dass die Mutter Maria sie in diesem Haus verstorben sei, von dem Erzbistum Smyrna als wissenschaftlich vertretbar eingestuft. Ab 1896 fanden umfangreiche Aufräum- und Restaurierungsarbeiten statt. In der Nähe des Vorplatzes wurden mehrere Grablegen aus der byzantinischen Zeit gefunden. Heute dient dieser Ort als interreligiöse Pilgerstätte und zählt zu den oft besuchten Sehenswürdigkeiten in Selcuk.

Verbindung: Siegburg mit Partnerstadt Selcuk in Izmir

Die Stadt Selcuk ist ein Ort mit reicher Geschichte und kulturellem Erbe. Es gibt zahlreiche christliche und antike Sehenswürdigkeiten, die einen bedeutenden Einfluss auf die regionale und internationale Geschichte hatten. Diese mythologischen und geschichtlichen Themen weiß nicht jeder und wir wollen daran erinnern und die Aufmerksamkeit aufrechterhalten. Die kulturelle Verbindung zwischen den Partnerstädten Siegburg und Selcuk sollte jedem bekannt sein. Die Verbindung zwischen den christlichen Sehenswürdigkeiten in Selcuk und Siegburg liegt in ihrer gemeinsamen religiösen Bedeutung und ihrem historischen Erbe. Durch die Partnerschaft zwischen den beiden Städten können Gläubige und Historiker aus Siegburg die christlichen Wurzeln in Selcuk erkunden und umgekehrt. Darüber hinaus bietet die Verbindung zwischen Siegburg und Selcuk die Möglichkeit für einen interreligiösen Dialog und die Förderung des gegenseitigen Verständnisses.

Partnerstadt Siegburg: Ziel von MEDO Restaurant

Wir, das MEDO Restaurant, möchten die Kulturen und Dialoge zwischen Menschen in unserem Restaurant in Siegburg fördern. Daher bieten wir eine vielseitige mediterrane Küche an und möchten den kulinarischen Austausch fördern, indem wir eine authentische Küche anbieten. Das Medo Restaurant in Siegburg dient als Ort der Begegnung und der kulinarischen Entdeckung.

Fazit: Siegburgs Partnerstadt und Izmir Sehenswürdigkeiten

In diesem Blogbeitrag wurde die Partnerschaft zwischen Siegburg und der türkischen Stadt Selcuk beleuchtet. Zunächst wurde die Bedeutung der Städtepartnerschaft hervorgehoben und danach die vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten von Selcuk näher erläutert. 

 

Das Restaurant Medo möchte diese Städtepartnerschaft unterstützen, indem es die Brücke zwischen der deutschen und türkischen Kulturen untermauern und verstärken möchte. Wir möchten mit unserer mediterranen Küche die Menschen dazu animieren, verstärkter zusammenzukommen. Somit möchten wir die freundschaftliche Beziehung zwischen der deutschen und der türkischen Stadt unterstützen und ein weiteres Zeichen zur Verständigung zwischen den europäischen Völkern sowie den Abbau von Vorurteilen schaffen. 

 

Lust auf einen anatolischen, kulinarischen Exkurs? Dann besuchen Sie unser MEDO Restaurant in Siegburg! Lernen Sie die mediterrane Küche in einem angenehmen und freundlichen Ambiente kennen. Wir freuen uns auf Sie.

Jetzt Tisch Reservieren